Den Tempelrittern beizutreten ist nicht jedermanns Sache. Wir suchen nur engagierte christliche Männer und Frauen, die ein starkes Verlangen haben, Gott durch den Kampf gegen die heutigen Feinde der Gesellschaft, nämlich Krankheit und soziale Not, zu verherrlichen. Unsere Mission ist heute dieselbe wie vor 900 Jahren ... diejenigen zu verteidigen und denen zu helfen, die sich nicht selbst verteidigen können.

 

Frauen und Männer, die in freundschaftlicher Atmosphäre sich für unsere Themen, der Spiritualität und der Mystischen Kraft des Templerordens mehr interessieren, laden wir ein, den Templer-Orden kennen zu lernen.

 

Die Mitgliedschaft:

Die Mitgliedschaft ist allen Menschen guten Willens offen, die einer anerkannten christlichen Religionsgemeinschaft angehören, gleich welcher sozialen Herkunft.

Aufnahmebedingungen:

  • Vollendung des achtzehnten Lebensjahres
  • Einer christlichen Kirche zugehörig
  • Die katholisch-apostolische Tradition des Ordens zu respektieren
  • Sich bekennen zu den christlichen Wertvorstellungen
  • Eine soziale Stellung bekleiden, die der Würde eines Ordensritters/Dame entspricht
  • Eine Aufnahmespende entsprechend den wirtschaftlichen Gegebenheiten an das Priorat zu entrichten um die sozialen und karitativen Aufgaben des Ordens zu unterstützen
  • Kenntnis und Anerkennung der Statuten und Satzungen des Ordens

 

 

Die Nachweise:

Folgende Nachweise und Unterlagen sind zur Aufnahme in den Orden erforderlich:

  • Nachweis der Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche (z.B. Taufschein)
  • Aufnahmeantrag (Formblatt) aus dem der freiwillige Eintritt in den Orden und die Anerkennung der Statuten und Satzungen hervorgeht
  • Lebenslauf mit Angaben zur Person (Formblatt Curriculum vitae)
  • Vier Lichtbilder (4 x 6 cm).

Diese Unterlagen werden vom zuständigen Komtur weitergeleitet.

 

Zur Kontaktaufnahme 

 

Der Orden ist elitär. Die Aufnahme erfolgt ausschließlich nach geprüftem Vorschlag eines Ordensmitgliedes. 

KOMTUREI OBERÖSTERREICH / NIEDERÖSTERREICH

OSMTH AUSTRIA

Komturleitung:

Chev. Commandeur Franz Wögerbauer